Die E-Autos kommen!

Autos sind ein ein sehr wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Diese bringen uns fast überall hin, wohin wir auch wollen. Allerdings laufen die meisten davon mit Benzin oder Diesel, die auf Erdöl basieren. Dieses ist leider limitiert und entsteht nur durch einen Prozess, dass Millionen bis Milliarden Jahren dauert. Nicht zu vergessen, dass die Autos wegen der CO2 Emission unserer Umwelt schaden. E-Autos sollten die perfekte Lösung sein, allerdings hat alles seine Vor- und Nachteile.

 

electric car photo

 



Foto: paulbr75 (pixabay)

Tesla ist sicherlich der bekannteste E-Autos Hersteller, und das nicht nur weil es eine Gründung des Multimilliardärs und Genies Elon Musk ist oder weil es gerade nicht so gut mit den Finanzen geht. Tesla hat zur Zeit die am meisten fortgeschrittene Batterie-Technologie. Mit einem E-Auto von Tesla kannst du je nach Modell, Ausstattung, Geschwindigkeit bis zu 865 km fahren, bis man es erneut aufladen musst. Das allerdings in perfekten Bedingungen. Normalerweise reicht die volle Ladung für ca. 500 km wenn man schnell und mit A/C (Klimaanlage) an fährt. Eine volle Ladung dauert bis zu 2 Stunden. Das Design übertrifft wirklich alles, was derzeit auf dem Markt ist. Außerdem besitzen die meisten Tesla-Autos die Fähigkeit, autonom zu fahren. Das heißt man kann sich einfach entspannen, solange das Auto selber fährt.

Aber ACHTUNG! Laut dem Gesetz muss man trotzdem am Steuer sitzen, auch wenn man nichts macht, um eingreifen zu können falls etwas schief läuft. Obwohl diese Technik sehr fortgeschritten ist, hat sie ihre Mängel. Auf der Autobahn in Baustellen-Abschnitten muss man selber fahren, da die Linien sehr schlampig gemalt wurden und deshalb das Auto nicht mehr weiß, wo es sich halten soll. In dem Fall bremst es, damit es zu keinem Unfall kommt. Nachts erkennen die Sensoren und Kameras die Linien genau so gut wie tagsüber, man muss sich deshalb also keine Sorgen machen.

 









Foto: pixabay

 

Jetzt kommt noch die Preisfrage; obwohl viele Autohersteller ziemlich billige E-Autos anbieten, kann man diese nicht mit Tesla vergleichen (in keiner Kategorie). Ein Einsteigermodell von Tesla (Model 3), mit den meisten Funktionen ausgestattet fängt mit dem Preis ab ca. 30 000 US-Dollar (26 000 €). Die luxuriösen Modelle kann man ab 80 000 US-Dollar (69 000 €) kaufen. Das sich noch in der Entwicklung befindende Tesla Roadster wird um die 200 000 US-Dollar (173 000 €) kaufen, allerdings hat es eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h von 2,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 400 km/h und hat eine Reichweite mit einer vollen Ladung von ca. 1000 km.

Text: Andrei

 

Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)