Pro & Contra: E-Books

 

Kennst du das? Du bist eine Leseratte und möchtest viele Bücher mit in den Urlaub nehmen, doch der Kofer ist eh schon so schwer. Und daheim ist das Bücherregal vollgestopt. Da sind E-Books eine tolle Alternative! Zwar kostet das Gerät selbst schon einiges, aber die einzelnen Geschichten sind billiger als Papierbücher und im Urlaub kann man sich neue kaufen, ohne in den Laden zu gehen! Ferner sind sie praktisch im Alltag. Sie sind klein und handlich und passen in so gut wie jede Tasche. Wünschst du dir nicht auch mal ein E-Book statt die schweren Schulwälzer in die Schule mitzunehmen? Wir sehen das als eine bessere Möglichkeit ­ür den Schulalltag. Und wenn man mal ein Wort nicht kennt, kann man schnell im eingebauten Wörterbuch nachschauen. Zudem sparen E-Books Papier und verbrauchen nur sehr wenig Energie, sind unserer Meinung nach also umweltfreundlicher als Bücher. Letzter Punkt: E-Books sind auch abends praktisch, wenn man im Dunkeln lesen möchte, denn sie haben eine ,,Leuchtfunktion“, die man an- und ausschalten kann.

 

 

Warum Bücher mehr Vorteile haben als E-Books? Zum einen brauchen E-Books Strom, ein Buch kann man jederzeit lesen. Wenn allerdings das elektronische Gerät gerade keinen Akku mehr hat, kann man das Lesen vergessen. Und wie schön ist es, durch die Seiten zu blättern und den frischen Geruch nach Papier einzuatmen? Außerdem: Wenn ich einen lang ersehnten Schmöker endlich zum Geburtstag von einer Freundin bekomme, entsteht eine viel stärkere Verbindung, als wenn man nur einen Download-Gutschein auspackt, oder? Zudem ist es ein super Ge­ühl, aus dem Laden zu kommen und ein gerade gekautes Buch in den Händen zu halten. Dagegen hat ein E-Book nur Schwarz-Weiß-Bilder, auch die Orientierung ist nicht dieselbe. Man kann gar nicht genau abschätzen, wie viele Seiten es noch sind. Hinzukommt, dass es nicht empfehlenswert ist, sein E-Book zu verlieren, da es relativ viel kostet. Wichtig Œinde ich auch, dass sich alte Bücher, Lexika oder Wissensbücher immer in der Bücherei ausleihen lassen. Als E-Books sind hingegen nicht alle Bücher verŒügbar.

 

…………………………………………………………………………..

 

Jetzt bist du gefragt!

 

Ist das Gefühl von echtem Papier in den Händen beim Lesen wichtiger, oder möglichst viele Bücher auf wenig Platz mitnehmen zu können?

 

 

Ergebnis der Abstimmung anzeigen

 

Foto: Laura Lefèvre; Illustration: Büro Alba

Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)