Jakobs süße Bäckerei Teil 4: Frankfurter Kranz

Ich liebe Süßes – am liebsten selbstgebacken! Das ist gar nicht so schwer. Probiert meine Rezepte einfach mal aus. Zeit genug ist ja dafür …

 

Heute: Frankfurter Kranz

 

 

Der schmeckt einfach herrlich, ist aber ein wenig aufwendig. Bei diesem Rezept wird eine besonders leichte Buttercreme verwendet. Ich backe lieber einen kleinen, da es ja keinen Kaffeebesuch geben darf. Also hier das Rezept für eine kleine Form (16 cm).

 

Die Torte hält schon ein bisschen, wegen der Buttercreme und man kann sie auch eingefrieren. Wenn am Vortag zubereitet, kann es durchziehen und schmeckt besser.

 

Du brauchst:

Für den Teig:

50 g weiche Butter

75 g Zucker

1 Vanillin Zucker

2 Eier

75 g Mehl

25 g Speisestärke

1 gest. TL Backpulver

 

Für die Buttercreme:

2 EL Speisestärke

50 g Zucker

250 ml Milch

125 g weiche Butter

Außerdem:

rote Marmelade (z. B. Kirsch)

Krokant (kann man selber machen, muss man aber nicht)

 

So geht’s:

Butter schaumig rühren, Zucker einrieseln lassen und Eier einzeln zugeben. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und unterrühren. In die Form geben und bei 175 ° C ca. 35 min backen. Erkalten lassen, aus der Form nehmen und zweimal durchschneiden.

Aus Stärke, Zucker und Milch einen Pudding kochen (wie mit einem Päckchen, nur ohne Päckchen) Abkühlen lassen (die Haut ist egal). Butter schaumig rühren, Pudding zugeben.

Nun schichten: erst einen Boden, dann ein wenig Marmelade, nun Buttercreme und Teig. Dann Marmelade, nun Buttercreme und Teig. Zum Schluss ringsherum mit Buttercreme bestreichen. Schließlich die Torte schräg halten und außen mit Krokant verzieren. Wer will, kann noch mit Buttercreme verzieren. Kalt stellen und jetzt genießen!

 

 

 

 

 

Viele Grüße und guten Appetit!

 

Jakob, 15, MÜK-Kinderredaktion

 

Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)