Wenn Du durch die leere Straße gehst – frei nach Tucholsky