Buchtipp: Hundebesuch in der Edelvilla

hundebesuchBuchtipp: „Hundebesuch in der Edelvilla“


Morris Fonda ist zehn Jahre alt und wohnt mit seiner Familie in einem großen Haus. Als er Geburtstag hat, lädt er seine Klassenkameradin Frida ein. Frida hat einen jüngeren Bruder. Sie leben zusammen mit ihrem Vater, der blinden Mutter und sieben Hunden in einer kleinen Wohnung, sind sehr arm und können die Miete nicht mehr bezahlen.
Als Frida von Morris‘ Geburtstag heimkommt und von dem großen Haus erzählt, in dem ein ganzes Stockwerk leer steht, hat der Vater eine Idee: Die Familie packt ihre Sachen in Tüten und geht mit den Hunden zum Haus der Fondas. Als sie dort klingeln, öffnet ihnen das Au-pair-Mädchen der Familie. (So nennt man junge Frauen, die aus dem Ausland kommen und als Babysitter bei einer Familie leben, um die Sprache zu lernen.) Die Familie Fonda ist über das Wochenende verreist. Da das Au-pair-Mädchen auf Niederländisch nur „ja“ sagen kann, zieht Fridas Familie einfach ein.
Als die Fondas zurückkommen, ist vor allem der Vater sauer. Er will natürlich, dass die andere Familie sofort wieder auszieht und woanders lebt. Gegen seinen Willen bleiben sie aber erst mal da. Morris und Frida fangen in der Zwischenzeit an, die Hunde zu trainieren.
Aber wie geht es weiter?
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend und ich konnte gar nicht mehr aufhören das Buch zu lesen, weil ich wissen wollte, wie die Geschichte endet. Außerdem gibt es einige sehr lustige Bilder. Für Hundefans sehr geeignet!
von Sabrina


Jorien de Bruijn: „Villa Proppenvoll“
ab 8 Jahren
Cecilie Dressler Verlag
13,90 Euro

Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)