Mundschutz selbst gemacht – in 2 Stunden!

 

Mundschutz ausverkauft – was tun? Einfach selbst einen machen!

 

 

Meine Eltern haben mich auf die Idee gebracht, einen Mundschutz zu nähen. Ich dachte nicht, dass das so kompliziert ist! Zwei Abende war ich (mit ein bisschen Hilfe) beschäftigt. Zum Glück hatten meine Eltern bereits ein paar genäht und konnten mir Tipps geben.

 

Zum Beispiel, dass es schöner ist die Bänder breiter zu machen (6 cm) und dann zweimal umnähen. Sieht schöner aus, macht aber alles noch komplizierter! Sonst wäre ich ganz schön aufgeschmissen gewesen.

 

Erst muss man den Stoff zuschneiden. Das geht ja gerade noch so. Dann braucht man Fingerspitzengefühl zum richtig Bügeln (ja, das Eisen ist heiß!).

 

Nun werden alle fünf Teile zu einem zusammengenäht. Zum Glück kann man sich nicht in den Finger nähen. Das ist eine wahnsinnige Fummel-Arbeit, bis alles passt.

 

Dann ist man nach ca. zwei Stunden auch schon fertig:

 

 

Eine ganz gute Anleitung für einen Behelfs-Mundschutz (also nicht zertifiziert) gibt es hier: https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Feuerwehr_Essen.pdf

 

Viele Grüße!

 

Tom, 14, MÜK-Kinderredaktion

Ein Kommentar für Mundschutz selbst gemacht – in 2 Stunden!

  1. Lotte 12 sagt:

    Cooler Tipp!

Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)