Musik – immer und überall!

Vor Jahren gab es großen Ärger, weil manche sich Musik aus dem Internet herunter geladen habe, ohne dafür zu zahlen. Jetzt ist Downloaden OUT, selbst wenn man dafür zahlt, sagen manche. Und Streamen sei IN…

Doch was ist das eigentlich?
Ganz einfach, so nennt man das Musik-Hören im Internet ohne die Musik auf dem Handy oder dem Computer zuhause gespeichert zu haben.

Welche Streaming-Anbieter gibt es?

Einige. Wir kennen z.B. Spotify, nutzen sie aber nicht. Eher kaufen wir eine CD oder laden ein Album aus dem Internet, direkt auf’s Handy, das man dann auch offline hören kann.
Wozu ist das gut?
Es ist praktisch, um nicht unnötig Speicher auf deinem Handy für Musik zu verbrauchen. Man kann schnell einzelne Lieder anhören und gemeinsam Playlists erstellen. Ob es für die Musik-Industrie und die Bands gut ist, wissen wir nicht. Es hängt davon ab, ob und wie viel Geld sie für ihre Arbeit bekommen und was die Streaming-Dienste daran verdienen.

Kostet das was?

Es gibt z.B. bei Spotify auch ein kostenloses Angebot. Da läuft Werbung unten mit, die nicht weiter stört, doch solltet ihr vorher unbedingt eure Eltern fragen. Nicht so gut ist natürlich, dass man dazu immer im Internet sein muss. Das wiederum kann sich nicht jedes Kind leisten. Also ist Streamen doch eher was für Erwachsene. Noch. Denn, wer weiß, was die Zukunft bringt 😉 Jetzt wisst ihr zumindest schon mal Bescheid!

Von Georgi und Daniel

Foto: pixabay

Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)