Pro & Contra: Schulfach Klimaschutz?!

 

PRO

Viele Kinder wissen gar nicht, wie es in der Welt zugeht. Oder sie wissen, dass das Klima geschützt werden muss, aber nicht, warum oder wie. Mit Klimaschutz als Schulfach, das Italien gerade neu einführte und in Deutschland diskutiert wird, können Kinder viel darüber erfahren. Wer jetzt sagt „Noch mehr lernen müssen ist doch blöd!“, dem kann man antworten: Es muss ja kein langweiliger Unterricht sein! Solche Themen lassen sich auch interessant und spielerisch vermitteln.

 

Was uns besonders wichtig ist: Die Kinder sollten den Unterricht im Schulfach „Klimaschutz“ selbst mitgestalten und wirklich Spaß beim Lernen haben. Sie könnten Tipps bekommen wie zum Beispiel, dass sie ihre Heftumschläge fürs nächste Schuljahr aufheben und nicht ständig neue kaufen. Oder die Klasse entwickelt eigene Umweltschutzideen. Da können alle gemeinsam daran arbeiten, ihre Schule insgesamt umweltbewusster zu machen. Das alles ist sehr wichtig, da wir in einer ernsten Klimakrise stecken und Deutschland an seiner Klimapolitik viel verbessern könnte. Und wir können das schaffen!

………………………………………………………………………………….

 

 

CONTRA

Kein Mensch möchte freiwillig mehr Unterrichtsstoff – erst recht nicht, wenn man das Thema als eigenes Schulfach sinnlos findet. Das gehört doch eher als Ergänzung zu Erdkunde oder Biologie! Ohnehin reden schon so viele Vertretungslehrer über Klimaschutz, dass man dafür kein Extrafach braucht. Das hätte man ja dann nicht nur in einer Jahrgangsstufe, sondern in jeder, und was man dort bespricht, erfährt man doch auch über die Nachrichten! Wenn einem das alles auch noch in der Schule hinter die Ohren geschrieben wird, nervt das. Viele haben am Ende gar keine Lust mehr, sich für den Klimaschutz zu engagieren.

 

Es gibt eh schon etliche Schülerinnen und Schüler, die finden, dass sich Greta Thunberg viel zu sehr aufregt. Die würden die Lehrer und das Fach dann vielleicht auch gar nicht ernst nehmen. Leider ist es ja auch so: Solange die Erwachsenen ganz normal weiter Auto fahren und fliegen, wird die Welt nicht besser, wenn man den Pausenhof säubert und den Müll trennt. Da wäre Klimaschutz als Fach nur eine Ablenkung von den Problemen außerhalb der Schule.

 

………………………………………………………………………………….

 

 

Jetzt bist du gefragt!

 

Würdest Du in der Schule gerne mehr über den Klimaschutz lernen?

 

Ergebnis der Abstimmung anzeigen

3 Kommentare für Pro & Contra: Schulfach Klimaschutz?!

  1. Lord Voldemort sagt:

    ich finde es gut das man sich für dieses thema informiert und den schülern was davon abgiebt also ich wäre dafür das man dieses Fach mit in die Schule einbezieht

  2. Jason sagt:

    Ich bin dagegen dass man Klimaschutz als eigenes Schulfach macht ,es lenkt dann zb. von viel wichtigeren Fächern wie Mathe oder Deutsch, Vorallem würde dass auch viel Geld kosten für die neuen Bücher und dass ganze Arbeitsmaterial. Für die Schüler wäre dass auch ein riesiger Stressfaktor denn man müsste dann mehr Zeit fürs Lernen opfern vorallem wenn man in der Selben Woche wichtigere Tests schreiben tut. Ich finde ganz klar dass es unnötig ist.

  3. LordChaos sagt:

    Es Täte kein Sinn machen den wir Schüler wollen auch nur etwas Freizeit von der Schule.
    Selbst die Lehre wollen Ruhe von den Schülern.
    Also ich zeih den Entschluss daraus das es keiner haben will was bringst das uns wenn die Erde irgendwann eh kaputt geht.
    Wenn das einer aus der Regierung seid kümmert euch gefälligst um den Ukraine Krieg klar.

Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)