Tierisch müde?

Keiner weis was ein Tier träumt, soviel steht fest! Wir wissen nur dass sie schlafen, aber ganz anders als wir Menschen. Wir haben uns ein paar besonders kuriose Beispiele für euch angeschaut:

Eichhörnchen

halten keinen Winterschlaf, sie verlangsamen im Winter ihre Aktivität. Das nennt man Winterruhe. Sie schlafen mehr, um ihren Energiebedarf zu reduzieren, weil im Winter weniger Futter zur Verfügung steht. Aber dafür vergraben sie vorsorglich Vorräte.

Eichhörnchen schlafen nachts. Im Sommer halten Eichhörnchen einen Mittagsschlaf.

Jonas

 

Flusspferde

Flusspferde sind wie der Name schon sagt Wassertiere. Allerdings gehen sie zum schlafen nicht an Land sondern lassen sich einfach mit ihren stolzen vier Tonnen Körpergewicht an den Grunde des Gewässers fallen und schlafen dann dort.
– Constantin

 

Giraffen

Giraffen dösen fast nur am Nachmittag wenige Stunden, den Rest des Tages verbringen sie am Baum und futtern Blätter. Die Tiere dösen im Stehen wegen ihren Feinden, den Löwen. Wenn die Giraffe sich hinlegen würde, hätte sie gute Chancen gefressen zu werden. Sie bekommen ihre Kinder sogar stehend (und da fallen die Kinder 2 Meter tief!), die kleinen Giraffen sind dabei aber schon anderthalb Meter groß.
– Alisa

Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)