Wo München wild ist

Wo München wild ist

foto dschungel

Weck den Abenteurer in dir! Jenseits des Großstadtdschungels wartet der Naturdschungel. Entdeck ihn! Bau mit Freunden ein Waldlager, halt ein Würstchen übers Feuer oder stell einen neuen Kieselstein-Flipprekord auf! Das geht leichter, als du denkst, denn dazu musst du die Stadt gar nicht verlassen – das nächste Wildnisabenteuer liegt nicht weit.



Wo München wild ist1


Genervt von Hausaufgaben oder den ewig gleichen Computerspielen? Dann nichts wie raus in die Natur! Du wirst staunen, wie gut frische Luft tut und wie viel Spaß es macht, die grünen Seiten deiner Stadt zu   entdecken. Und davon gibt es wahrlich einige. Entlang der Isar finden sich herrlich verwilderte Abschnitte und seit der Renaturierung ergeben sich ständig neue Flussläufe, an denen man tolle Staudämme anlegen kann. Und hast du gewusst, dass der Englische Garten nördlich vom Kleinhesseloher See erst richtig losgeht? Hier warten richtige Dschungel. Wer nicht allein auf Entdeckungstour gehen will, der sucht sich Gleichgesinnte.





Bei den „Naturindianern“ in Berg am Laim etwa werden Streifzüge durchs Unterholz angeboten – und danach gemütliche Runden im Indianertipi. Ein tolles Outdoor-Programm legt auch das Ökologische Bildungszentrum (ÖBZ) auf, inklusive Wildnistagen, dem Club der „Graslöwen“ sowie  Workshops à la „Das Ein-Streichholz-Feuer“. So was lässt sich auch bestens bei den Pfadfindern lernen. In München gibt es sowohl von den katholischen St.-Georgs-Pfadfindern als auch vom konfessionslosen BdP etliche Gruppen. Keine Sorge, mit Militärdrill hat das nichts zu tun, hier geht es um Gruppenspaß für junge Leute, die gerne zelten und Abenteuer in der Natur erleben. Das gilt auch für die „Junior Ranger“, die eine regelrechte Nationalparkausbildung erfahren – die findet dann allerdings außerhalb der Stadt statt.







TEXT: CHRISTIAN HAAS

FOTO: VIVARIUM/SILKE SCHETELIG


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Wilde Adressen (zu den im Heft beschriebenen Einrichtungen):


Naturindianer: Markgrafenstr. gegenüber Nr. 14, Trudering/Berg am Laim, Tel. 67 97 15 08, www.naturindianer.de


Ökologisches Bildungszentrum ÖBZ: Englschalkinger Str. 166, Tel. 93 94 89-60, www.oebz.de


Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (konfessionslos, nicht an eine Religion gebunden): http://bayern.pfadfinden.de listet Gruppen in München auf, zum Beispiel Stamm Pegasus, Pestalozzistr., Glockenbachviertel, www.bdp-pegasus.de


St.-Georgs-Pfadfinder (katholisch): www.dpsg.de, Beispiel für München: Stamm Sankt Ansgar, Solln, www.sanktansgar.de


Junior-Ranger: EUROPARC Deutschland e.V., www.junior-ranger.de


Vivarium, größte mobile Reptilienausstellung der Welt: 15.4.-26.6 im Postpalast, Wredestr. 10 Nähe Circus Krone, täglich 10-18 Uhr, Kinder bis 14 Jahre 8 Euro, Tel. 0157/83 04 80 93, www.vivarium-online.de


Tropische Schmetterlingsausstellung, bis 3.4. im Botanischen Garten München, täglich 9-16.30 Uhr, Kinder unter 12 Jahren sind frei, sonst 3 Euro, Tel. 178 61-316, www.botmuc.de


Ausstellung „Wildlife Fotografien des Jahres 2010“ im Museum Mensch und Natur (Schloss Nymphenburg), bis 27.3., Di-So 9/10-17/18 Uhr, Do bis 20 Uhr, Kinder unter 18 Jahren gratis, Tel. 17 95 89-0, www.musmn.de


Kommentar abgeben (Bitte mit Name und Alter!)