Autorenarchiv

Geister-, Grusel-, Gänsehautabend

Freitag, 17. April 2020

Challenge #3

 

Dir geht es langsam auf den Geist, dass du nur daheim bist und deine Freunde nicht treffen kannst?  Dann ist es höchste Zeit für Geistergeschichten, die zu Hause für Spannung und Gänsehaut sorgen.

 

Suche aus Büchern Geistererzählungen raus oder denke Dir unheimliche Gruselgeschichten aus. Dann überlege Dir, wann und an welchem Ort in der Wohnung der Geister-Grusel-Gänsehautabend stattfinden soll und lade deien Familie dazu ein. Achte darauf, dass  du beim Erzählen die Stimme verstellst und bestimmte Geräusche , z.B. das Klopfen an einer Tür nachmachst. So ist für Nervenkitzel bei den Zuhörern gesorgt, denen hoffentlich schon bald die Knie schlottern. Wichtig ist eine unheimliche Atmosphäre, die du erzeugen kannst, indem du das Licht ausschaltest oder mit einer Taschenlampe Schattenfiguren an die wand malst.

 

So hat das die Münchner Autorin Barbara Iland-Olschewski auch gemacht, die zu Hause aus ihrem Buch „Die Tiergeister-AG“ vorliest:

 

 

Jetzt bist du dran! Wir suchen die besten Ideen für einen extra-gruseligen Geistergeschichtenabend…

Wie geht es den Haustieren?

Sonntag, 12. April 2020

Der Coronavirus hat nicht nur das Leben der Menschen verändert. Weil die Haustier-Besitzer jetzt ständig daheim sind, ist auch der Alltag aller Hunde, Katzen und Meerschweinchen ein anderer geworden. Genießt euer Haustier die gemeinsame Zeit mit euch? Oder würde es sich über ein paar ungestörte Stunden freuen? Was meinst du?

 

 

 
Das ist für uns und unsere Haustiere eine sehr schwere Zeit.
 
Aber ist es für mein Haustier wirklich so schwer wie für mich? Was hat sich für sie verändert?
Ich habe 2 Katzen. Für sie hat sich nicht besonders viel verändert. Am Anfang war ich viel Zuhause aber jetzt gehe ich in die Notbetreuung.
 
Normalerweise schlafen die Katzen in einem der Betten, aber jetzt schlafen sie in Kisten. Wir haben sogar schon mal unseren Kater Tom in der Spielzeugkiste entdeckt. Ich denke, sie machen das, weil sie näher bei uns sein wollen, wenn wir zu Hause sind.
 
Hannah, 8 Jahre

Was tut dir jetzt richtig gut?

Sonntag, 29. März 2020

Machen dich die vielen Nachrichten zum Corona-Virus ganz schön besorgt oder traurig? Wie schön, wenn gerade jetzt deine Freundin anruft und einen Witz erzählt oder du ein lustiges Meme geschickt bekommst, das dich zum Lachen bringt.

Was tut dir jetzt richtig gut?

Schule daheim-funktioniert das?

Freitag, 27. März 2020

Was tust du, wenn technisch nix geht? Können die Eltern helfen? Wie unterstützt ihr Schüler*innen euch untereinander?

Klappt bei dir das Lernen zu Hause?

Luftschlösser bauen

Dienstag, 24. März 2020
Challenge # 1

Baue aus zwei sehr einfachen Materialien – Din A4-Papier und Musterklammern – Gebäude, Türme oder sogar Schlösser, die deine Wohnung in eine andere Welt verwandeln und dich sicher auf neue Spielideen bringen.

– Bitte schick‘ uns ein Foto von deinen Konstruktionen!

 

Papierrollen herstellen: Rolle – am besten über einen Holzstab – aus DIN-A 4 Blättern Papierrohre

 

 

Klebe das letzte Stück mit einem Klebestift fest

 

 

Papierrolle an den beiden Enden ca. 1 cm flach drücken und in der Mitte der Fläche lochen

 

 

Musterklammer in das Loch stecken…

 

 

…und auf der Rückseite umbiegen

 

 

Verbinde die Papierrollen mit den Musterklammern miteinander z.B. zu einem Dreieck oder Fünfeck, die Eckverbindungen sind beweglich….

 

 

…und baue daraus dein Luftschloss!

 

 

Für einen Turm muss man beachten:
Man kann z.B. mit einem 5-Eck als Grundriss beginnen.
Dann alle Stäbe des 5-Eckes so hindrehen, dass die flachgedrückten Enden senkrecht stehen, also nicht flach am Tisch liegen, damit man die Stäbe, die nach oben zeigen, gut ansetzen kann.
Um nach oben zu kommen, muss man an jeden Eckpunkt 2 Stäbchen hin bauen, sie dann oben wieder zusammenstecken, und zwar so, dass sich über jedem Grundrissstab ein Dreieck bildet. Wenn man die Spitzen miteinander verbindet ergibt sich wieder das selbe 5-Eck wie das untere Eck.

 

 

 

Idee: „Sommer-Hoch & Tiefblau“
Herzlichen Dank!

 

Wie Kinder mit der Corona-Krise umgehen

Dienstag, 24. März 2020
In diesem Podcast der NDR-Kindernachrichten vom 21.3.2020 berichten Kinder, wie sie mit der Corona-Krise umgehen. Außerdem beantwortet Prof. Drosten, ein bekannter Virologe am Berliner Krankenhaus Charité, Fragen von Kindern.

 

 

 

Weitere Podcasts zum Thema findest du hier.

 

Wie misst du die Zeit beim Hände waschen?

Dienstag, 24. März 2020

Um sich vor dem Coronavirus zu schützen, ist es wichtig sich die Hände mehrmals täglich 20-30 Sekunden zu waschen. Damit du ein Gefühl dafür bekommst, wie lange das ist, kannst du zwei Mal hintereinander „Happy birthday“ singen. Das ist auf die Dauer aber etwas eintönig.  Wie misst du die Zeit beim Händewaschen?

Vermisst du die Schule?

Dienstag, 24. März 2020

Vermisst du jetzt schon die Schule? Oder findest Du das selbständige Lernen ganz ok?

Welche Fragen oder Gerüchte gibt es bei dir und deinen Freund*innen rund um die Schule, wie z.B. „Streichen sie uns jetzt die Sommerferien?“ oder „Müssen wir alle den Jahrgang wiederholen?“

Was ist Corona?

Dienstag, 24. März 2020

In diesem Video erfährst du, was das Coronavirus überhaupt ist, was es tut, und wie du dich vor ihm schützen kannst:

 

Nummer gegen Kummer

Montag, 23. März 2020
 

Das Coronavirus oder auch andere Dinge machen dir Sorgen und du hast niemanden, mit dem du darüber sprechen kannst?

Beim Kinder- und Jugendtelefon hilft man dir bei allen großen und kleinen Sorgen anonym und kostenfrei per Telefon oder E-Mail: 0800- 111 0 333 oder 116 111

 

Was passiert, wenn Du bei der „Nummer gegen Kummer“ anrufst? In dem Film erfährst du es: